Ikonen von Martina Riedel – Ihr persönliches Heilmittel

Was sind Ikonen?

Ikonen sind Bilder von Heiligen, die von Ikonenmalern in tiefer Kontemplation (meist auf Holz) gemalt werden. In der orthodoxen Kirche und in der russischen Volksheilkunde spielen sie eine wichtige Rolle als Energiebringer und Heilmittel. Sie sind weit mehr als nur ein Bild, sie strahlen direkt Energie aus - Heilende Kunst in seiner reinsten Form.

Warum eine eigene Ikone?

Wenn Martina Riedel für Sie eine Ikone schreibt (so wird dieser Vorgang genannt), entsteht in Gebet und Kontemplation ein individueller Kraftbringer für Sie in Ihrer jetzigen Situation. Bereits die Auswahl des Motivs ist auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt. Sie erhalten einen „Energie-Tankplatz“, der Sie auf Ihrem Weg unterstützt. Heilende Kunst.

Gibt es bestimmte Themen?

In der orthodoxen Ikonographie gibt es Zuordnungen von Themen und Personen. So stehen zum Beispiel die Christusfigur und Mutter Maria für die reine Liebe, Johannes der Täufer für Unterstützung beim „andere Wege gehen“ und Maria Magdalena für die starke, weibliche Energie. In intensiven Gesprächen finden Sie zusammen mit Martina Riedel heraus, welche Figur auf Ihrer Ikone abgebildet sein soll. Möglicherweise ist es Ihr Namenspatron.

Die Rolle von Martina Riedel:

„Ikonen schreiben ist für mich wie ein Gebet. Es ist ein innerer Prozess, in dem eine Öffnung des Herzens geschieht. Ich male von der Dunkelheit ins Licht, die dargestellte Person entfaltet ihre eigene Präsenz. Der Auftraggeber oder die Auftraggeberin ist für mich während des Entstehungsprozesses immer gegenwärtig. Die Ikone wird später mit der Person, die sie betrachtet, kommunizieren und ihre heilende Wirkung entfalten.“